Willkommen auf Fernfunk Ost!

Athen, Oktober 2017
Hallo und seid willkommen auf Fernfunk Ost!

Wie die meisten von euch bereits wissen, brechen wir sehr bald auf, die Welt zu entdecken und das Unterwegssein zu unserem Zuhause zu machen.


Wir haben uns eine Weile Gedanken darüber gemacht, wie wir mit euch allen in Kontakt stehen können und uns schließlich - ganz außergewöhnlich - für diesen Blog entschieden. Auf diese Weise können wir vermutlich am besten mit euch teilen, wo wir sind, was wir gerade so machen und was uns sonst so in den Sinn kommt.

Ihr könnt die Inhalte hier jederzeit aufrufen, kommentieren oder es auch lassen - ganz wie ihr mögt. Dabei könnt ihr euch aussuchen, ob ihr selbst ab und an hier vorbeischauen möchtet oder ob ihr den Blog abonniert und somit immer eine Benachrichtigung erhaltet, sobald wir von uns hören lassen.
(Dazu ein kleiner Hinweis: die Email zur Bestätigung eurer E-Mailadresse scheint in dem Spam-Ordner zu landen. Also schaut da mal nach, falls ihr keine Email bekommen habt.)

Schaut euch um, denn wir haben auch ein paar Extraseiten mit Infos zu unserem Vorhaben eingerichtet.  Lasst uns auch gerne wissen, wenn ihr glaubt, dass noch etwas fehlt, was hier auch noch ganz gut aufgehoben wäre.

Fernfunk Ost soll unser Funkkanal nach Hause sein. Aber natürlich würden wir uns auch sehr freuen, wenn das ein oder andere verirrte Signal es zu uns zurück schafft.

Wir haben beide (noch) keine Ahnung, wie man einen Blog führt oder sonstige Web-Inhalte gestaltet. Zudem lässt sich im Moment schwer einschätzen wie oft wir Zugang zu Storm und Internet haben werden und damit auch wie oft wir dazu kommen werden, hier zu schreiben. Klingt vielversprechend? Ja, das finden wir auch! Seid also dabei, wenn wir unsere verborgenen Talente entdecken oder auch nicht, das wäre ja auch ein Ergebnis dieses Experiments :)

Wir lassen bald wieder von uns hören, ihr könnt es Euch hier ja so lange gemütlich machen.

Ausblick aus dem derzeitigen Unterschlupf und Hauptquartier des Fernfunks Ost


Kommentare